openEU – Wirtschaftsportal | Firma- Unternehmen eintragen ... Archiv für 2008 augusztus

Ein EU Firmen- und Branchenportal

Ihre Firma, Unternehmen eintragen...

openEU - Gazdasági Portál Open UE Portal Economic openEU Austria


Wirtschaftsportal Archiv für augusztus 2008

Sachsen fördert kreative Vorhaben zum Umgang mit dem demographischen Wandel

Sachsen fördert kreative Vorhaben zum Umgang mit dem demographischen Wandel

Kommunen, Verbände und Vereine können noch bis zum 30. September 2008 Anträge auf Förderung innovativer und kreativer Ideen und Konzepte zur Bewältigung des demographischen Wandels stellen. Somit ist ein zügiger Projektstart jeweils zu Jahresbeginn gewährleistet. Bisher lief die Frist bis 30. November. Diese Änderung der so genannten „Förderrichtlinie Demografie“ hat die Staatsregierung heute beschlossen.

Zuversicht der privaten Konsumenten stärken

Zuversicht der privaten Konsumenten stärken

Das Statistische Bundesamt legt erste detaillierte Ergebnisse zum Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal 2008 vor. Mit den heute vorgelegten detaillierten Ergebnissen zur Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts im zweiten Quartal bestätigt das Statistische Bundesamt den bereits mit der Schnellmeldung vom 14. August gemeldeten preis-, kalender- und saisonbereinigten Rückgang des Bundesinlandsprodukt (BIP) um -0,5 Prozent gegenüber dem ersten Quartal. […]

Kommunale Wirtschaftsförderung in Deutschland steht vor neuen Herausforderungen

Clustermanagement, Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik sowie Maßnahmen einer präventiven Wirtschaftspolitik werden für Kommunen zunehmend wichtig. Die kommunale Wirtschaftsförderung verändert sich kontinuierlich. Nach wie vor sind “klassische” Aufgaben wie Bestandsbetreuung, Gewerbeflächenbereitstellung und Standortmarketing sehr wichtig. Nach der jüngsten Umfrage des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu) kommen auf die Wirtschaftsförderung jedoch neue Aufgaben zu, die zusätzliche Qualifizierungen erfordern.

Nationales Reformprogramm 2008-2010 im Rahmen der Lissabon-Strategie

Das Bundeskabinett hat heute das Nationale Reformprogramm Deutschland für den Zeitraum 2008-2010 beschlossen. Es wurde unter der Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie erstellt. In dem Nationalen Reformprogramm informieren die Mitgliedstaaten der Europäischen Union über ihre nationalen Beiträge zur Erreichung der Lissabon-Ziele für Wachstum und Beschäftigung.

13. Gesetz zur Änderung des Außenwirtschaftsgesetzes und der Außenwirtschaftsverordnung

Nach dem Gesetzentwurf ist eine sehr zurückhaltende Prüfung ausländischer Investitionen vorgesehen. Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos, hierzu: “Deutschland ist und bleibt offen für ausländische Investitionen.” Anwendbar ist das Gesetz auf Investoren mit Sitz außerhalb der Europäischen Union und der EFTA Staaten, wenn diese mindestens 25 % der Stimmrechtsanteile des deutschen Unternehmens erwerben […]

Die wirtschaftliche Lage in der Bundesrepublik Deutschland im August 2008

Die gesamtwirtschaftliche Leistung hat sich im zweiten Quartal dieses Jahres erwartungsgemäß abgeschwächt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ging vorläufigen Angaben zufolge [2] preis-, kalender- und saisonbereinigt [3] um 0,5 % zurück. Dies ist aber auch vor dem Hintergrund des kräftigen und durch Sondereinflüsse gestützten Wachstums im ersten Quartal zu sehen, das nach den nun vorliegenden, leicht abwärts […]


Jährliches Archiv